Therapeutisches Reiten-was bedeutet das?

Therapeutische Reiten (auch Reittherapie) beinhaltet pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und sozial-integrative Massnahmen, die über das Medium Pferd umgesetzt werden. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche oder Erwachsenen mit körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungs-störungen oder Behinderungen. Die Entwicklungs-förderung steht dabei im Mittelpunkt; reiterliche Fähigkeiten sind dagegen eher nebensächlich.

 

(aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie)

Die Reittherapeutische Arbeit wirkt heilpädagogisch und sieht sich als eine ganzheitliche Therapie.

Wir bieten die Reittherapie als eine tiergestützte Therapieform am und auf dem Pferd an. Hier wird in Kombination mit dem Pferd und Therapeuten der Patient auf eine ganz besondere Art angesprochen, da viele Sinne angeregt werden. Die Erfahrungen mit dem Pferd werden auf zwischenmenschliche Beziehungen übertragen.

 

  • Ängsten abbauen
  • Konzentrationsfähigkeit steigern und Wahrnehmungsstörungen, sowie Lernschwierigkeiten mildern
  • Förderung von Gleichgewicht und Koordinationsfähigkeit
  • Halt und Sicherheit erleben
  • Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl steigern
  • Beziehungsfähigkeit aufbauen
  • Nähe und Kontakt zulassen
  • Teamfähigkeit verbessern und fördern
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung entwickeln
  • Sozialkompetenzen steigern und Teamfähigkeit erlernen
  • Einfühlen in die Bewegungen des Pferdes mit dem Ziel der Losgelassenheit

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RZO Reittherapie Zentrum Oldenburg